FMEA

Die konsequente Durchführung von Fehlermöglichkeits- und Einflussanalysen bereits in der Planungs- und Entwicklungsphase reduziert die Fehlerkosten für Produkte und Prozesse.

Highlights

  • Vollstufige Einbindung der Serien-Prüfplanung (Merkmale, Fehlerlisten, Prüfpläne)
  • redundanzfreie Integration von ERP-Stückliste und ERP-Arbeitsplan
  • FMEA-Verwendungsnachweis
  • Einbindung in QS1-Maßnahmen-Management
  • Fehler-Rückkopplung aus Reklamations-Managemet
  • Unterstützung aller gängiger FMEA-Arten
    (z.B. System-FMEA, Produkt-FMEA, Prozess-FMEA)
  • Umfassende Möglichkeiten zur Fehleranalyse (wahlweise mit Fehlernetz oder Fehlerbaum)
  • Fehlerbaumberechnung
  • Varianten-Matrix
  • Dokumentation von Ursache-/Wirkungszusammenhang
  • Risikobewertung nach unterschiedlichsten Verfahren
  • Bearbeitung wahlweise über klassische Formblätter oder über frei definierbare Explorerstrukturen
  • Versionsmanagement und Historisierung
  • Umfassende Risiko-Bewertung inkl. Maßnahmen-Management
  • Unterstützung der Bauteile-Funktionen-Matrix
  • Prozess-Flussdiagramm nach QS9000
  • FMEA-Deckblätter als Management-Information
  • Statistische Analysen (Pareto-Analyse, Differenzanalyse, Häufigkeitsanalyse, Erledigungsanalyse)

 

zurück